Sri Lanka Rundreise: 8 Tage Tour

8 Tage Tour zu den Sehenswürdigkeiten von Sri Lanka mit 7 Übernachtungen:

  • botanischer-garten-kandy1-sri-lanka-reisen-majaanStelzenfischer von Ahangama Beach
  • Matara
  • Safari im Yala Nationalpark
  • Rawana Wasserfälle
  • Fahrt mit dem Panoramazug
  • Nuwara Eliya
  • Botanischer Garten Hakgala
  • World´s End
  • Teeplantage
  • hochland-sri-lanka-reisen-majaanTeefabrik
  • Kandy
  • Kandy Dance Show
  • Zahntempel in Kandy
  • Botanischer Garten Peradeniya
  • Dambulla Höhlentempel
  • Sigiriya Felsen
  • Polonnaruwa
  • Anuradhapura

click pics to enlarge

Start im Majaan Guesthouse in Hikkaduwa oder einer anderen Unterkunft in Sri Lanka

1. Tag:

Stelzenfischer

stelzenfischerAm Anfang Ihrere Sri Lanka Reise bewundern Sie die traditionellen Stelzenfischer von Ahangama Beach.
Bei dieser Art des Fischfangs balancieren die Männer auf einer mit einem Queerbalken versehenen Holzstelze, petta genannt, die ca. 2 Meter aus dem Wasser herausragt, um im Riff lebende Fische zu fangen.


Das was so romantisch aussieht, ist in Wirklichkeit harte Arbeit: Mit der einen Hand halten sie sich an der petta fest, mit der anderen ihre Angelrute — ein einmaliges Fotomotiv.

Matara

sri-lanka-reisen-majaan-108Wir fahren weiter nach Matara zum Weherahena Tempel, den eine 39 Meter hohe Buddhastatue im Lotussitz dominiert. Auf dem Gelände des beliebtesten buddhistischen Tempels von Matara befindet sich ein unterirdischer Raum, in dem um die 2000 Gemälde ausgestellt sind, die vom Leben Buddhas erzählen.

Safari im Yala Nationalpark

Der 1938 gegründete Yala Nationalpark ist der yala-nationalpark-11-sri-lanka-reisen-majaanälteste Nationalpark von Sri Lanka. Teile des Yala sind schon 1899 unter Naturschutz gestellt worden.
Die Vegetation des 1500 Quadratkilometern großen Areals reicht vom Dschungel bis zur Dornbuschsavanne mit hoch herausragenden Felsformationen, Seen, Flüssen und Mangrovenwäldern.


Auf Ihrer Safari können Sie direkt aus dem Jeep heraus die vielfältige Tierwelt des Yala in freier Wildbahn beobachten, unter anderem Elefanten, Lippenbären, Krokodile, Axishirsche, Schakale, yala-nationalpark-5-sri-lanka-reisen-majaanverschiedene Affenarten und mit viel Glück auch Leoparden.
Etwa 150 Vogelarten ist der Park zur Heimat oder zur Raststätte geworden.

Sie übernachten in der Nähe des Nationalpark im Refresh Hotel oder im Chandrika Hotel in Tissamaharamaya.

2. Tag : Weiterfahrt nach nach Ella

yala-nationalpark1-sri-lanka-reisen-majaanDie Rawana Wasserfälle

Wir fahren zu einem sagenumwobenen Naturspektakel am Rande von Ella, den Rawana Wasserfällen, die zu den breitesten und spektakulärsten Wasserfällen von Sri Lanka gehören. Zur Regenzeit bilden die herabstürzen Wassermassen die Silhouette einer gewaltigen Areca-Blüte.

Die Rawana Fälle sind nach dem zehnköpfigen Dämonenkönig Ravana benannt.

rawana-waterfalls2-sri-lanka-reisen-mit-majaanLaut dem indischen Nationalepos Ramayana hat Ravana einst Prinzessin Sita aus Indien entführt und in einer Höhle unterhalb des Wasserfalls versteckt.
 Mit Hilfe des Affenkönigs Sugriva und seines Ministers Hanuman gelang es schließlich innerhalb von vier Tagen eine Steinbrücke von Indien nach Sri Lanka zu bauen, über die eine Streitmacht nach Sri Lanka gelangte. 
Zunächst schien der Dämonenkönig unbesiegbar, da immer, wenn ihm ein Kopf abgeschlagen wurde, gleich ein neuer nachwuchs. Nach langen erbitterten Kämpfen konnte Hanuman schließlich Ravana das Herz herausschneiden, ihm damit den Todesstoß versetzen und Prinzessin Sita retten.

Tatsächlich befindet sich inmitten der Wasserfälle der Eingang zu einem weitgehend unerforschten rawana-waterfalls-sri-lanka-reisen-majaanHöhlensystem, dem man eine Verbindung zum Höhleneingang im nahe gelegenen Dova Tempel nachsagt. Manch einer vermutet in der Region der Rawana Wasserfälle gar ein geheimes Höhlensystem, welches den Königsfamilien als Schutz- und Zufluchtsort gedient haben soll. Forscher haben in einer der Höhlen einen menschlichen Schädel gefunden, der auf die Zeit 20.000 v. Chr. datiert werden konnte.

Fahrt mit dem Panoramazug

panorama-zug-2-sri-lanka-reisen-majaanWir fahren zum Bahnhof von Ella. Sie genießen Ihre Weiterreise nach Nanu Oya im Panoramazug. Die Bahnstrecke läßt nicht nur die Herzen von Eisenbahnfans höher schlagen. Es bieten sich atemberaubende Ansichten der Gebirgslandschaften von Sri Lanka und zahlreiche außergewöhnliche Fotomotive.

Der Zug zwängt sich durch enge Felsdurchlässe, durchquert zahlreiche Tunnel und fährt an tiefen Felsschluchten entlang.
Die Vegetation wechselt von Nadelwäldern hin zu dichtem tropischen Dschungel, der dann von Teeplantagen abgelöst wird. Schon botanisch beeindruckend ist Ihre Bahnfahrt geologisch spektakulär.

Nuwara Eliya

nuwara-eliya-sri-lanka-reisen-majaanNach Ankunft in Nanu Oya Weiterfahrt nach Nuwara Eliya.
Der Weg ist gesäumt von Tee- und die Gemüseplantagen. Dort Im Hochlandklima gedeiht eine große Zahl europäischer Gemüsesorten, die in ganz Sri Lanka gehandelt werden.
 Der Gemüseanbau in Nuwara Eliya wurde im Jahr 1847 von dem Briten Samuel Baker begründet.

Nuwara Eliya ist ein bestaunenswertes Zeugnis der Besetzung Sri Lankas durch die Briten,
 was nuwara-eliya-2-sri-lanka-reisen-majaander Stadt den Spitznamen “Little England” gegeben hat. Angezogen durch das kühlere Kontinentalklima, das mit dem mitteleuropäischen Frühlingsklima vergleichbar ist, hinterließen die Engländer zahlreiche Kolonialbauten, eine Pferderennbahn und sogar einen Golfplatz.

Nach einer Stadtbesichtigung erwartet Sie eine einstündige Führung durch den Botanischen Garten Hakgala. Hakgala Gardens, gegründet im Jahr 1861, ist das Kleinod unter den Botanischen botanischer-garten-hakgala-sri-lanka-reisen-majaanGärten Sri Lankas.
 1745 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen dichtem Dschungel und dem 2200 Meter hohem „Elephant´s Jaw Rock“ Gebirgsmassiv gelegen, bietet der terrassenförmig angelegte Garten ein in Sri Lanka ganz spezielles subtropisch bis subalpines Kleinklima.
 Neben der in Sri Lanka beheimateten Gebirgsflora lassen sich auch zahlreiche Orchideen- und Rosenarten bestaunen.

Übernachtung in Nuwara Eliya im Hotel Single Tree.

3. Tag: World‘s  End

worlds-end-sri-lanka-reisen-majaanHeute führt uns unsere Reise an das “World´s End“, ein über 800 Meter steil abfallendes Kliff an einer Hochebene im Nationalpark Horton Plains. Den Briten mutete dieser Ort durch seine Unwirtlichkeit wie das Ende der Welt an.


Unberührte Natur, bizarre durch den Wind heruntergedrückte Zwergbäume, einzigartige Pflanzenarten mit fantasieanregenden Blütenformen und nur in dieser Hochebene vorkommende Tierarten wie der Hirsch lassen sri-lanka-reisen-majaan-107diesen Tag zu einem besonders beeindruckenden Naturerlebnis werden.

Die Nacht verbringen Sie wieder in Ihrem Hotel in Nuwara Eliya.

4. Tag: Kandy

sri-lanka-reisen-majaan-124Auf dem Weg nach Kandy besichtigen wir eine Teefabrik.
 Sie erfahren interessante Details zur Kultivierung des Teestrauches, der zu den Kameliengewächsen gehört. Spezielle Wachstums- und Verarbeitungsbedingungen der von Hand gepflückten Teeblätter bringen Hochland — Tees von Spitzenqualität und einer breiten Geschmackspalette feinster Aromen hervor. Teebeutel sind hier tabu.

Nach einer köstlichen Teatime fahren wir vorbei an imposanten Wasserfällen nach Kandy.

kandy-dance-show-1-sri-lanka-reisen-majaanSie genießen den Besuch der beeindruckenden Kandy — Danceshow.

Die Bedeutung der anmutigen Tanzdarbietungen fußt geschichtlich in den zeremoniellen Bitt- und Opfertänzen in den Tempeln des Hochlandes von Sri Lanka.

Am Abend besichtigen Sie den buddhistischen Zahntempel, das spirituelle Zentrum Sri Lankas.
Der 1782 vollendete Bau am Milchsee von Kandy beherbergt einen Eckzahn Buddhas, der in einem Schrein unter sieben goldenen Dagobas aufbewahrt wird.

Die Zahnreliquie hat durch die ihr zugesprochene Macht des Regenmachens in vorchristlicher Zeit zahlreiche Konflikte zwischen indischen Herrscherdynastien heraufbeschworen.
kandy-zahntempel-sri-lanka-reisen-majaanIm 4. Jahrhundert n. Chr. soll der Zahn schließlich, im Haar der indischen Prinzessin Hemamala versteckt, nach Sri Lanka gelangt sein. Hier fand die Reliquie nach einer wechselhaften Geschichte im Jahr 1592 ihren bisher letzten Ruheplatz in Kandy.

Seit 1988 gehören der Tempelbezirk und die Altstadt von Kandy zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Übernachtung im Thilanka Hotel oder im Moon kandy-zahntempel-2-sri-lanka-reisen-majaanBeam Hotel.

5. Tag: Kandy

Es bietet sich die Möglichkeit zur Erkundung der Altstadt Kandys und / oder einer Shopping-Tour.

Danach führt Sie eine 3 stündige Tour durch den “Royal Botanical Garden Peradeniya” in botanischer-garten-kandy-sri-lanka-reisen-majaanKandy und zeigt Ihnen seine floralen Geheimnisse von ihrer schönsten Seite.
 Die Wurzeln des Gartens sind im Jahr 1371 begründet, als König Wickramabahu III den Thron bestieg. Er legte einen Lustgarten an, den der Garten-Architekt Alexander Moon im Jahr 1821 zu einem der schönsten Botanischen Gärten Asiens umgestaltete.

Ein besonderes Kleinklima mit 200 Regentagen im Jahr bildet eine ideale Vorraussetzung für eine einzigartige Sammlung aus der tropischen und botanischer-garten-5-sri-lanka-reisen-majaansubtropischen Pflanzenwelt, zum Beispiel dem größten Baum der Welt, einem Ficus Benjamini, der eine Bodenfläche von ca. 1500 m² bedeckt.

Die Orchideen-Sammlung umfasst ca. 300 verschiedene Arten.
 Die ayurvedische Sammlung beherbergt eine erstaunliche Vielzahl von ayurvedischen Heilpflanzen, die in der traditionellen Ayurveda Medizin in Sri Lanka seit Jahrhunderten Verwendung finden.

Die Nacht verbringen Sie in fIhrem Hotel in Kandy.

6. Tag: Dambulla, Sigiriya

flughunde-sri-lanka-reisen-majaanHeute führt Sie Ihre Reise weiter nach Dambulla, in die Zentralprovinz von Sri Lanka.
 Dambulla ist berühmt für seine 80 in den Granit gemeißelten Höhlentempel, die schon 200 v. Chr. von buddhistischen Mönchen bewohnt waren. Die Gesamtgröße der Tempelanlage umfaßt 2100 m² und blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück.
 So dienten die Höhlen vor gut 2000 Jahren dem sich auf der Flucht vor den Indern befindenden König Valagama Bahu 14 Jahre lang als Exil .
Einer der fünf größten Höhlentempel ist halb so groß wie sri-lanka-reisen-majaan-150in Fußballfeld und bringt es auf eine Deckenhöhe von 7 Metern. Farbenprächtige Deckenmalereien erzählen 1500 Begebenheiten aus dem Leben Buddhas. Unzählige Buddhastatuen und Fresken künden von hohem hanwerklichem Geschick.
 Sie zeigen den Erleuchteten in allen möglichen Positionen und Lebensstadien, herausragend ein 15 Meter langer liegender Buddha mit seinem Diener Ananda.
 Auch finden sich Abbildungen von Götter- und Königsstatuen.

dambulla-7-sri-lanka-reisen-majaanDie Tempelanlagen sind seit 1991 Weltkulturerbe der UNESCO.

Vom Eingang der Höhlentempel, der sich auf einer Anhöhe befindet, haben Sie einen wundervollen Blick auf in die Dschungellandschaft eingebettete Stauseen, Bestandteile eines ausgeklügelten Bewässerungssystems, mit dessen Bau schon 400 v. Chr. begonnen wurde, und bei guter Sicht auch auf das nächste Ziel Ihrer Reise:

Sigiriya

sigiriya-felsen-sri-lanka-reisen-majaanSie fahren zum Sigiriya Felsen, der Festung des Königs Kashyapa, der im Jahr 473 seinen Vater bei lebendigem Leibe einmauern ließ, um selbst an die Macht zu kommen.
 Aus Angst vor seinem Halbbruder als Konkurrenten um den Thron flüchtete er sich auf den 180 Meter steil aus dem Dschungel aufragenden Monolithen. Auf dem Felsplateau ließ er sich eine pompöse Palastanlage errichten, eine für die handwerklichen Möglichkeiten der damaligen Zeit höchst erstaunliche Meisterleistung.

sri-lanka-reisen-majaan-sigiriyaKurz nach der Fertigstellung des Palastes marschierte Kashyapas Bruder mit seinen Truppen aus Indien ein, um den Vatermord zu rächen. In der darauf folgenden Schlacht war es Kashyapa, der selbst sein endgültiges Schicksal besiegelte: seinem mißverständlichen Handzeichen folgend, zogen sich seine Truppen zurück und Kashyapa, der nun ganz allein seinem Bruder und dessen Truppen gegenüber stand, richtete sich selbst mit einem Dolch.

Wegen dem auf einem Zwischenplateau als sri-lanka-reisen-wolkenma%cc%88dchen-sigiriyaEingang dienenden riesigen Löwenkopfes, von dem heute noch die zwei überdimensionalen Tatzen erhalten sind, wird der Sigiriya-Felsen auch “Löwenfelsen” genannt.
 Zu früheren Zeiten soll der ganze Berg bemalt gewesen sein. Zeugnis davon geben die gut restaurierten Felszeichnungen der wunderschönen, sagenumwobenen „Wolkenmädchen“, deren mystischer Hintergrund bis heute noch nicht wissenschaftlich eindeutig geklärt worden konnte.

blick-vom-sigiriya-felsenEs besteht die Möglichkeit zum Aufstieg auf den Felsen, wo die Grundmauern des einst so luxuriösen Königspalastes einen imposanten Eindruck vermitteln. Von dort aus bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick auf die Überreste der Lustgärten, die den Felsen umgeben und weit hinaus über das Land.

Auf Grund seiner geschichtlichen Bedeutung ist Sigirya 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden.

Übernachtung im Grand Hotel in Sigiriya oder im Eden Garden Hotel in Dambulla.

7. Tag: Polonnaruwa

pollonaruwaWir fahren in die nördliche Zentralprovinz, nach Polonnaruwa. Im 8. Jahrhundert n. Chr. war die Königsstadt Polonnaruwa erstmals Regierungssitz.
 Nach der Aufgabe Anuradhapuras im Jahr 973 wurde Polonnaruwa  zur Hauptstadt von Sri Lanka erklärt. Ihre Blütezeit erreichte die Stadt unter der Herrschaft von König Parakramabahu I im 12. Jahrhundert, der hier monumentale Bauwerke und weitläufig angelegte Parkanlagen errichtete.

sri-lanka-reisen-majaan-139Er entwickelte ein ausgedehntes Netz von Stauseen (der größte von Ihnen, das „Parakrama Meer“ Pollonaruwaumfasst eine Fläche von 15 Quadratkilometern) und Bewässerungsanlagen, welches reiche Ernten auch während der Trockenzeit ermöglichte. Während der Zeit Parakramabahus I wurde die Zahnreliquie Buddhas in Polonnaruwa aufbewahrt.


Ein hervorragend angelegter archäologischer Park mit zahlreichen gut erhaltenen Gebäuden der damaligen Großstadt, Park- und Palastanlagen, Tempeln, Buddhafiguren und riesigen Dagobas versetzt Sie 900 Jahre zurück in die Zeit des großen Baumeisters und läßt Sie diese hautnah erleben.

1982 wurde Polonnaruwa zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

Übernachtung im Gajaba Hotel in Polonnaruwa.

8. Tag: Anuradhapura

anuradhapura2Der letzte Tag unserer Reise führt uns in die Königsstadt Anuradhapura, die in der Geschichtsschreibung von Sri Lanka, dem Mahawamsa erstmals im Jahr 380 v. Chr erwähnt wird.
 Demnach ist die Stadt nach den Plänen des damaligen Königs Pandu Kabhaya entstanden,
 dem sie eine für die damalige Zeit erstaunliche Infrastruktur verdankt, wie eine ausgeklügelte
Wasserversorgung und sogar Hospitäler.

Der Legende nach geht die Geschichte der Stadt noch weiter zurück bis zu Anuradha, einem Nachfahren von Prinz Vijaya, dem Begründer des singhalesischen Volkes.
 Anuradhapura war für 1300 Jahre das politische und religiöse Zentrum von Sri Lanka und schon 100 n. Chr. die neuntgrößte Stadt der Welt.

anuradhapura1Im Jahr 993 verliert sich die Geschichte der Stadt, als sie in Folge einer südindischen Invasion aufgegeben wurde.
 Anuradhapura blieb viele Jahrhunderte unter dem Grün des Dschungels verborgen bis es wiederentdeckt und freigelegt wurde. Ausgrabungen brachten gut erhaltene Tempel, Dagobas und Paläste zurück ans Tageslicht, die heute noch ein monumentales Zeugnis der Geschichte Anuradhapuras und der Geschichte von Sri Lanka sind.

Auch Anuradhapura ist Weltkulturerbe der UNESCO.

Nach einer Übernachtung im Hotel Milano Rest geht es zurück ins Majaan Guesthouse nach Hikkaduwa, zu Ihrer anderen Unterkunft in Sri Lanka oder direkt zum Flughafen nach Colombo.

Preise inclusive Eintrittsgelder, 7 Übernachtungen mit Halbpension — abhängig von der Personenzahl und der Reisezeit — auf Anfrage.

Ihre Bewertung / Your Rating
[Gesamt:67    Durchschnitt: 4.9/5]

Kommentare sind geschlossen.